Life Work Planning – Kennen Sie all Ihre Fähigkeiten?

with Keine Kommentare

Kennen Sie all Ihre Fähigkeiten? Sicher?

Keine Zeit zum Lesen? Dann hören Sie einfach den Blogcast: 

Von Zeit zu Zeit wird sich jeder mit der Frage beschäftigen, ob das was man jeden Tag macht auch wirklich erfüllt. Oder ob die Fähigkeiten gar woanders liegen und sie noch nicht ausgeschöpft sind. Darauf folgt häufig der Gedanke, sich damit zu beschäftigen, wenn man mal Zeit hat. Nun kann entweder die Idee eines Sabbatical auftreten oder der Verschiebungsmodus wird eingeschaltet – bis zum nächsten Urlaub.....

Klar, wer reflektiert schon gerne, wenn er in der täglichen Routine steckt. Und doch gibt es eine kurzweilige und interessante Möglichkeit seine eigenen Fähigkeiten neu zu entdecken oder bestätigt zu bekommen. Mit dem Life/Work Planning (LWP).

Zugegeben, es ist keine neue Methode. Doch sind wir mal ehrlich - was ist heute schon wirklich grundlegend neu. Es geht doch mehr und mehr darum, bereits vorhandene Methoden in die aktuelle Situation zu übersetzen. Und das kann auch mit LWP gelingen.

Seine Fähigkeiten kennenlernen und einschätzen

Per Definition wird das LWP hauptsächlich als Methode zur Arbeitssuche genannt. Doch kann es so viel mehr, geht es doch darum, sich selbst evtl. besser kennenzulernen, neu einzuschätzen oder zu bestätigen. Und das kann und ist bestimmt wertvoll in allen Lebens- und Arbeitsstationen. Beim LWP geht es vorallem darum ein Umfeld zu finden, in dem man sich wohlfühlt, sein Wissen und Können einbringen kann und Menschen trifft, mit denen man sich weiterentwickelt.

Somit eignet sich die Methodik für alle Menschen, die sich neu orientieren möchten, ein Ehrenamt suchen, ein neues Netzwerk aufbauen möchten - oder auch einfach mal neugierig auf Neues sind. Aber auch für Menschen und Teams im agilen Arbeitsumfeld. Gerade wenn es darum geht, neue Teams aufzusetzen, sich Neuem zu stellen, ist es hilfreich seine Fähigkeiten zu überprüfen und die eigene Einstellung anzupassen.

Es geht hier vollumfänglich um jeden Einzelnen. Mithilfe der 3 folgenden Schritten soll das Umfeld gefunden werden, das man sich wünscht: 

  1. Was kann ich, was will ich?
  2. Wo will ich mich einbringen? Wo kann ich Gleichgesinnte finden?
  3. Wie kann ich 1 und 2 verknüpfen, um mein Ziel zu erreichen?

Im ersten Schritt kann es helfen, sich mit Menschen zusammenzusetzen, die möglichst fremd sind. Erzählen Sie z.B. eine Geschichte aus Ihrem Leben, in der Sie ein Ziel hatten und lassen Sie die Menschen rückspielen, welche Fähigkeiten Sie unbewusst in dieser Situation genutzt haben, um sie zu lösen. Sie werden erstaunt sein, welche Fähigkeiten selbst jene in Ihnen entdecken, die sie noch gar nicht kennen.

Dann überlegen Sie sich im zweiten Schritt, wo ein Umfeld sein kann, in dem Ihre Fähigkeiten am besten zur Geltung kommen. Recherchieren Sie, sprechen Sie mit Freunden, Familie, Fremden, um auch deren Einschätzung und Erfahrung zu nutzen.

Im dritten Schritt suchen Sie nach Gleichgesinnten in den ausgewählten Organisationen, Unternehmen, Netzwerken. Der kleinste gemeinsame Nenner bringt hier den Einstieg in ein Gespräch evtl. auf Veranstaltungen, auf denen man sich kennenlernt oder über Empfehlungen. Und so erfährt man dann im Gespräch mehr über das Umfeld und kann einordnen, ob es wirklich zur eigenen Planung passt.

Das sind alles keine neuen Ideen, werden Sie nun vielleicht sagen. Stimmt, wie schon gesagt – ich finde es immer wieder spannend, bereits vorhandene Methoden und Strategien auf das jeweils Aktuelle anzupassen – und dabei auch über den Tellerrand zu schauen. Und so kann man auch LWP nutzen, über die eigentliche Definition hinweg. Und ganz ehrlich – gerade der 1. Schritt kann Augen öffnen und manch einem auch dabei helfen Neues auszuprobieren. Und es kann helfen, sich in heterogenen Teams wohlzufühlen, zurechtzufinden und seine Stärken entsprechend einzusetzen.

Natürlich führt auch dieser Weg nicht ins Paradies, Kompromisse muss man immer eingehen, doch je weniger je besser, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.